News

Kooperation mit der BP Europa SE/Castrol

Bei der Vertragsunterzeichnung ( von links nach rechts): Christian Möcklinghoff (TCS), Frank Duwe (Castrol), Axel Fuisting (TCS), Joachim Görtz (Castrol) and Andreas Osbar (Castrol)

 

Tiefenbach und die BP Europa SE/Castrol unterzeichnen Kooperations- und Vermarktungsvereinbarung für eine Echtzeit-Zustandsüberwachungslösung für Flüssigkeiten der Metallbearbeitung

Innerhalb eines International Industrial Sales Briefings 2019 der Castrol, welches kürzlich in Bochum stattfand, wurde ein Kooperations- und Vermarktungsvertrag zwischen BP Europa SE/Castrol und Tiefenbach Control Systems unterzeichnet. Gegenstand des Vertrages ist die gemeinsame Entwicklung einer Echtzeit-Zustandsüberwachungslösung für Flüssigkeiten der Metallbearbeitung.

Tiefenbach, Spezialist für Steuerungssysteme im Bergbau, verfügt über langjährige Erfahrung mit Condition Monitoring Lösungen in Bergbauanwendungen mit seiner Produktgruppe RECOMATIK®. Castrol ist einer der weltweit führenden Hersteller und Vermarkter von Premium-Schmierölen, -Fetten, Metallbearbeitungsflüssigkeiten, Kontrollflüssigkeiten und damit verbundenen Dienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Automobil, Fertigung, Bergbau, Schifffahrt sowie Ölförderung und -produktion. Zwei Jahre langwurde in einem gemeinsamen Prozess mit Castrol die sogenannte SMART CONTROL Einheit entwickelt.. Sie ist in der Lage, verschiedene Flüssigkeitsparameter in Echtzeit zu messen und kann an ein Dosiersystem angeschlossen werden. Damit bietet das System eine innovative Lösung zur vollautomatischen Verwaltung von Metallbearbeitungsflüssigkeiten.Zudem ist eine Integration des Systems in die IT-Infrastruktur der Kunden möglich.

Der Soft Launch des Produktes fand am 15. März statt und wurde bei Castrol von einer breiten Marketingaktion begleitet.

Die Vertragsunterschrift bedeutet für Tiefenbach einen weiteren Schritt auf dem Weg, innerhalb der nächsten 5 Jahre mehr als 25% des Umsatzes der Unternehmensgruppe außerhalb von Anwendungen des untertägigen Bergbaus zu generieren. 


Pressemitteilung als PDF