System - RaubsteuerungShield recovery control systemУправление секциями при монтаже лавы/ извлечении крепи из погашенной выработки支架恢复控制系统
Home   Sitemap   Impressum   login

System - Raubsteuerung

Für einen Strebumzug oder eine Überholung der Schilde müssen diese in Transportstellung gefahren werden. Hierfür werden die Schilde komplett zusammengefahren, damit sie möglichst kompakt aus dem Streb entfernt werden können. Um eine gefahrlose Bedienung der Schilde, aus einer sicheren Entfernung, durchführen zu können wurden zwei Arten der Raubsteuerung entwickelt. 

Mit der Akku-Funkraubsteuerung und der Raubsteuerung iRS01 stehen Ihnen 2 unterschiedliche Varianten zur Verfügung. 

Selbstverständlich können die beiden Raubsteuerungen auch für das Einrichten eines Strebes genutzt werden.


Akku - Funkraubsteuerung

Akku - Funkraubsteuerung

Die Akku-Funkraubsteuerung wurde für Anlagen entwickelt, in denen Ausbausteuergeräte vom Typ ASG5 eingesetzt werden. 

Die Akku-Funkraubsteuerung besteht grundsätzlich aus 2 Komponenten:

Funkbedienteil iFBA01
Akku-Funksteuerung AFS01  

Bei einem Strebumzug oder bei einer anstehenden Überholung der Schilde wird zunächst die komplette Spannungsversorgung des Strebes entfernt. Um nun die einzelnen Schilde in ihre Transportstellung zu fahren, müssen die jeweiligen Ausbausteuergeräte mit Spannung versorgt werden. Dies wird mit Hilfe eines SKK28 Schlauchkabels und dem Akku der Funksteuerung realisiert. Über das Funkbedienteil iFBA01 lassen sich nun die vorprogrammierten Funktionen des Schildes anwählen. 

Nachdem das Schild seine Transportstellung erreicht hat, wird der Akku vom Schild entfernt und es kann mit dem Transport des nächsten Schildes begonnen werden. 

Funkbedienteil iFBA01

Funkbedienteil iFBA01

Komponente der Akku-Funkraubsteuerung

Das Funk-Bedienteil ist ein akkubetriebenes Handgerät, über das sich die vorprogrammierten Funktionen eines Schildes anwählen lassen. Es besteht aus einem robusten Kunststoffgehäuse mit einer 12 Tasten-Folientastatur. Das Funkbedienteil sendet seine Daten an den Empfänger der Akku-Funksteuerung. Von dort aus werden die Signale zum Ausbausteuergerät weitergeleitet. 

Die Akkuleistung beträgt ca.10 Betriebsstunden. Mit Hilfe einer Ladeschale lässt sich das Funkbedienteil problemlos Übertage laden.

 

Akku Funksteuerung AFS01

Akku Funksteuerung AFS01

Komponente der Akku - Funkraubsteuerung

Die Akku-Funksteuerung ist das Herzstück der Akku-Funkraubsteuerung. Das Gehäuse besteht zum größten Teil aus antistatischem Kunststoff. Die wichtigsten Elemente sind die 4 Akku-Packs. Jedes einzelne Akku-Pack lässt sich mit einem Magnetschalter aktivieren, sodass die Spannung der Akku-Funksteuerung zur Verfügung steht. Über ein SKK28 Schlauchkabel wird nun das jeweilige Ausbausteuergerät mit Spannung versorgt. 

Mit Hilfe eines externen Ladegerätes lassen sich die Akku-Pack Übertage aufladen. 

Eine weitere Aufgabe der Akku-Funksteuerung ist das Empfangen und Weiterleiten von Funktionsdaten, die von dem Funkbedienteil gesendet werden.

Raubsteuerung iRS01

Raubsteuerung iRS01

Aufgrund der kompakten Bauweise der meisten Schilde besteht nach dem Einfahren keine Möglichkeit mehr die Ausbausteuerungen aus den Schilden zu entfernen. Aufgrund dessen wurde die Raubsteuerung iRS01 entwickelt.

Bei dieser Art der Raubsteuerung wird das Ausbausteuergerät durch eine Kombination von Ausbausteuergerät, Ventilleiste und Schlauchkabel ersetzt. Die einzelnen Magnetventile des Steuerblocks werden an die Ventilleiste angeschlossen. Über zwei SKK28 Kabel und einer SKK28 Doppelmuffe wird das ASG 5RS angeschlossen. Durch den Einsatz der Doppelmuffe lässt sich nach dem Einfahren des Schildes das ASG 5RS leicht entfernen und für weitere Raubvorgänge verwenden. Die Ventilleiste verbleibt im Schild.

Die Spannungsversorgung des ASG 5RS wird entweder über ein externes Netzgerät oder über ein Ausbausteuergerät der Raubrückschilde realisiert.

ASG 5RS

ASG 5RS

Komponente der Raubsteuerung iRS01

Das Ausbausteuergerät 5RS dient als externe Steuereinheit für die zu raubenden Schilde. Über ein SKK28 Schlauchkabel ist das ASG 5RS mit der Ventilleiste des Steuerblocks verbunden. Das ASG 5RS ist mit einer Software ausgestattet, die das Steuern des eigenen Ausbauschildes ermöglicht. Mit Hilfe der ASG-Tastatur lassen sich nun alle notwendigen hydraulischen Funktionen des Schildes fahren, ohne das sich Personal im Gefahrenbereich befindet.

 

Ventilleiste RS

Ventilleiste RS

Komponente der Raubsteuerung iRS01

Die Ventilleiste RS ist das Verbindungselement zwischen dem Steuerblock und dem ASG 5RS. Die notwendigen Magnetventile werden mit Hilfe der Hirschmannstecker an die Ventilleiste angeschlossen.

Über die SKK 28 Anschlussmuffe werden die Signale vom ASG 5RS gesendet.

© 2017 TIEFENBACH Control Systems GmbH